Home

Basislager Aconcagua

Basislager Plaza de Mulas Das Basislager (4.260 m ü d. M.) des Normalweges und seiner Varianten heisst Plaza de Mulas. Man kann auf Plaza de Mulas zwei Zeltlagerplätze unterscheiden: Untere Plaza de Mulas: ausschliesslich vom Militär benutzt. Der Lagerplatz ist gut gekennzeichnet, hat trinkbares Wasser und einen Landeplatz für zwei Hubschraube Außen robust, innen weich und warm. Die Aconcagua Jacket von Mammut aus Power Stretch Material ist die technisch ideale Lösung für Bergsteiger, die auf Suche nach einem leichten, isolierenden Fleece sind. Das schnelltrocknende Material mit Nylon-Oberfläche ist abriebfest und mit zwei rucksack- und klettergurtkompatiblen Reißverschluss-Taschen ausgestattet

Mammut Aconcagua Light ML Jacket im Basislager Karlsruhe online kaufen/Öffnungszeiten Mo-Sa 10-19 Uhr. Die Aconcagua Light trägst du als Mittelschicht zum Bergsteigen, Klettern, auf Skitouren oder beim Wandern. Der hochwertige Stoff ist leicht, Kostenloser Versand ab € 30,- Bestellwert Expresslieferung per Radkurier in KA 14 Tage Rückgaberecht Click & Collect: Abholung im Laden. 0721. Zügig ging es wieder runter ins Basislager, wo wir im Mannschaftszelt von Lanko übernachteten. Am nächsten Tag war überwiegend schlechtes Wetter, es schneite, aber am Abend zeigte sich der frisch bestäubte Aconcagua von seiner fotogensten Seite (siehe Bilder) Am nächsten Tag werden Sie nach Horcones gebracht, dem Eingang zum Aconcagua Nationalparks. Nach kurzer Registrierung wandern Sie zuerst zum Camp Confluencia und weiter bis zur imposanten Südwand des Aconcagua, die sich ca. 3.000 m senkrecht in die Höhe schraubt. Dann wartet noch der lange Marsch bis ins Basislager Plaza de Mulas. Dieses fest installierte und bewirtschaftete Lager bietet eine ideale Ausgangsbasis, um den Körper bei einigen kleinen Akklimatisationstouren bis auf 5.000 m. Der Berg liegt unmittelbar an der chilenisch- argentinischen Grenze auf argentinischer Seite im gleichnamigen argentinischen Nationalpark, der 1983 gegründet wurde. Die Bezeichnung kommt aus der Quechua- Sprache der einheimischen Inkas und bedeutet weißer Wächter, oder auch steinerner Wächter

Die Aconcagua Besteigung ist technisch nicht sehr anspruchsvoll, fordert aber körperlich und mental viel von den Alpinisten ab. Der Aufstieg auf den Aconcagua erfolgt über die Normalroute und geht vom Basislager Plaza de Mulas und das letzte Höhenlager Nido de Condores (5.550 m) zum Gipfel des Aconcagua Der Cerro Aconcagua im November 2004 Höhe 6961 m Lage Mendoza, Argentinien, Südamerika Gebirge Anden Dominanz 16.536 km → Tirich Mir Schartenhöhe 6961 m Koordinaten 32° 39′ 12″ S, 70° 0′ 42″ W-32.653333333333-70.0116666666676961Koordinaten: 32° 39′ 12″ S, 70° 0′ 42″ W Erstbesteigung 1897 M. Zurbriggen Besonderheiten Höchster Berg Amerikas & höchster Berg außerhalb von Asien pd3 pd5 fd2 Der in Argentinien in den Anden gelegene Aconcagua ist mit 6961 m. Tag: Für die Aconcagua-Besteigung über die Guanacos-Traverse haben Sie nun zwölf Tage Zeit, nachdem Sie sich im Basislager häuslich eingerichtet haben. Im Basislager überprüft ein Arzt ihre Höhentauglichkeit für die weitere Besteigung. Zunächst geht es gemeinsam mit der Polenroute weiter Richtung Nordwesten durch das wilde Ameghino-Tal über Moränen und Gletscherrelikte. Wir haben mehr als die Hälfte des Weges zum Aconcagua geschafft. Der Gipfel liegt dennoch weit entfernt. Im Plaza de Mulas, dem Basislager auf der Normalroute, haben wir unser Zelt aufgeschlagen. Um uns herum eine Stadt in den Bergen - eine Stadt aus kleinen und großen Zelten

Elf Tage Zeit stehen für die Besteigung des Aconcagua zur Verfügung. Ausgehend vom komfortablen Basislager erklimmen Sie als Akklimatisationstest auf einer Tagestour den 5005 m hohen Cerro Bonete. Vom Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick auf Ihr bevorstehendes Gipfelziel. Erst wenn der Lagerarzt grünes Licht gibt, geht es am Berg weiter nach oben und Sie nehmen die Errichtung des Hochlagers in Angriff. Die Gipfelbesteigung erfolgt in der Regel direkt über das Hochlager Nido de. Eine Straße über die Anden verbindet Mendoza und Santiago de Chile und an dieser Straße liegt Puente del Inca (2.700m), der Startpunkt für den Trek zum Aconcagua Base Camp. Das Gipfel-Permit gab es damals nur bei der Nationalpark-Verwaltung in Mendoza, so daß die Anreise über Buenos Aires und Mendoza anstatt über Santiago de Chile nahe lag, mittlerweile kann man das Permit auch online beantragen ( Permit Online ) Wir besuchen dabei die Südwand mit ihren Gletschern von über 300m und das Basislager am Aconcagua, dem höchsten Berg Amerikas. Diese Route ist für Jeden geeignet; du kannst beruhigt sein, denn ein zuverlässiger Bergführer ist immer dabei, du kannst dich voll und ganz auf die Natur einlassen und die Tour geniessen! 3 und 6 Tage Trekkin Der Anmarsch zur Aconcagua Expedition geht durch das Horcones-Tal. Hier beginnen Sie schon sich an die Höhe und die Gegebenheiten vor Ort anzupassen. Um Ihnen den Aufstieg zu erleichtern, wird der Großteil des Gepäcks von Lastentieren bis in das BC getragen. Insgesamt stehen Ihnen 12 Tage ab Ankunft Basislager für den Aufstieg zur Verfügung. Da die Akklimatisation je nach Teilnehmer.

Aconcagua Basislager - Plaza de Mulas - Plaza Argentin

Nach Überquerung des Baches, der vom Basislager herab kommt, folgen Sie dem langen und weiten Horcones-Tal, noch ein letzter Anstieg und nach insgesamt rund sechs bis sieben Stunden Gehzeit erreichen das Basislager Plaza de Mulas direkt zu Füssen des mächtigen Aconcagua. Bis hierher tragen die Maultiere das große Gepäck. Das während der Saison permanent eingerichtete Basislager mit Küche und Gruppenzelt wird Ihr erholsamer Stützpunkt für die nächsten Tage. Gehzeit 6-7 Stunden, Zelt. Die Maultiere bringen das Gemeinschaftsgepäck und unser Hauptgepäck für die nächsten Tage am Aconcagua, direkt zum Basislager Plaza de Mulas. Unser persönliches Gepäck für die nächsten 3 Tage (Schlafsack, Matte, Wechselwäsche) tragen wir selbst. Im Camp Confluenica verbringen wir zwei Nächte, so dass Sie genügend Zeit zum Akklimatisieren haben. Um Ihren Aufenthalt im Camp Confluencias so angenehm wie möglich zu gestalten, führen wir ein Essenszelt und Toilettenzelt mit uns Das Basislager, direkt am Fusse des Aconcagua, ist eine Zeltstadt. Gut eingerichtet und der ideale Platz für eine gute Akklimatisation. Diese Route ist etwas weniger frequentiert als die Normalroute, auf der wir absteigen werden Nach Überquerung des Río de las Vacas folgen wir im Valle Relinchos dem steiler werdenden Weg und erreichen nach rund sechs bis sieben Stunden Gehzeit das Basislager Plaza Argentina direkt zu Füssen des mächtigen Aconcagua. Bis hierher tragen die Maultiere unser großes Gepäck. Das während der Saison permanent eingerichtete Basislager mit Küche und Gruppenzelt wird unser erholsamer Stützpunkt für die nächsten Tage. Gehzeit 6-7 Stunden, Zelt (FMA Der Aconcagua ist ein Teil der Anden und befindet sich in Argentinien im nach ihm benannten Nationalpark Parque Provincial Aconcagua. Im Jahr 1817 wurde der Aconcagua erstmalig - durch den Unabhängigkeitskämpfer José de San Martín - erkundet. San Martín wollte heimlich von Argentinien nach Chile gehen und wählte eine damals noch unbegangene Route entlang seiner Hänge. Durch die Vermessung des Berges von Robert Fitz Roy im Jahr 1834 wurde dann bald klar, dass der Aconcagua.

Expedition zum Aconcagua: Auf dem Weg zum Basislager. Nachdem ich bereits am 28.11. die Reise nach Suedamerika angetreten habe und somit einen Tag zeit hatte die Millionenstadt Santiago de Chile zu besichtigen, konnte ich . die Gruppe am 30.11.2011 am Flughafen in Santiago begruessen. Bereits 2 stunden spaeter erfolgte der Anschlussflug nach Mendoza in Argentinien. Etwas muede aber gluecklich. Das Plaza Francia (Franzosen-Camp) ist das Basislager für die Besteigung der Südwand des Aconcaguas. Nach einem leckeren Lunch mit fantastischer Aussicht kehren wir zurück zum Confluencia Camp. 7. Tag: Trekking ŸConfluencia - Plaza de Mulas (4260m Der weiße Wächter, wie der Cerro Aconcagua aus dem Quechua übersetzt heißt, ist ein ideales Ziel für ambitionierte und konditionsstarke Bergsteiger, die erste Erfahrungen mit extremer Höhe machen möchten. Der alpin-technisch einfache Cerro Aconcagua wird oftmals als der höchste Trekkingberg der Welt bezeichnet Ausgangspunkt ist das Basislager Plaza Argentina auf 4200 Metern über dem Meeresspiegel. Von dort geht es zum Lager II am Fuße des Polengletschers. Anschließend führt der Weg über den steilen Gletscher. Ab 5900 Metern Höhe ist diese Route die direkteste Linie zum Gipfel. Der letzte bedeutende Punkt auf dieser Route ist ein felsenförmiger Streifen auf 6700 Metern; dieser wird über.

Wandern Sie zum Camp Confluencia, dem ersten Basislager am Aconcagua, wo Sie zur Stärkung eine argentinische Picada erwartet aus Salami, Käse und hausgemachtem Brot. Bei schönem Wetter können Sie von hier aus den Aconcagua und seine majestätische Südwand sehen. Sie werden gegen 08:00 Uhr morgens abgeholt und fahren anschließend - je nach Verkehr - etwa 3 Stunden lang 190 Kilometer bis. Jetzt das Foto Basislager Aconcagua herunterladen. Und durchsuchen Sie die Bibliothek von iStock mit lizenzfreien Stock-Bildern, die Abenteuer Fotos, die zum schnellen und einfachen Download bereitstehen, umfassen

Wetterbericht im Aconcagua-Basislager; Kostenloses WI-FI in beiden Basislagern; Tragetiere zum und vom Basislager am Aconcagua (max. 22 kg persönliches Gepäck) Gepäcktransport von Plaza Argentina nach Plaza de Mulas für Gepäck, welches in den Hochlagern nicht benötigt wird. Apotheke mit Pulsoxymeter ; Küche: Koch und Küchenhilfen; Lokale Bergführer; Expeditionsleiter: Staatlich. Aconcagua Routen: Es gibt zwei technisch leichte Routen für die eigentliche Besteigung: Die Normalroute ab dem Plaza de Mulas Basislager, die falsche polnische Gletscherroute an dem Plaza Argentina Basislager (die Gipfeletappe ist ab ca. 6400 Meter Höhe gleich). Es gibt die populäre 360°-Traverse mit polnischer Route im Aufstieg und Normalroute im Abstieg. Vorteile beim Normalweg sind der.

Mammut Aconcagua ML Jacket Basislager Karlsruh

  1. Nach den ersten 20 Kilometer bis ins Basislager, war ich mit den Kräften zum ersten Mal am Ende. Dieses Gefühl keinen weitern Schritt machen zu wollen, erreichte mich auch bei unserer Akklimatisationstour auf den Bonete Gipfel 5004 m. Der Gedanke den Aconcagua packst Du so nie kam auf. Ich teilte ihn telefonisch meiner Tochter mit die.
  2. ARGENTINIEN - Expedition zum Aconcagua 6.962 m dem höchsten Berg des amerikanischen Doppelkontinents Der Aconcagua liegt in Argentinien und ist mit 6.962 m ü. d. M. der höchste Berg des amerikanischen Doppelkontinents. Er befindet sich in der Provinz von Mendoza, im sogenannten Aconcagua Provinzpark. Vor Jahrhunderten noch priesterliche Pyramide für die Inkas, birgt er heute noch große.
  3. Die Wetterverhältnisse sind aber am Aconcagua nach wie vor sehr entscheidend. Die Höhe darf nicht unterschätzt werden. Bevor man vom Basislager aus weitergeht, wird ein Ärztecheck vorgenommen. Diese Ärzte werden vom Nationalpark gestellt. Bei Anzeichen der Höhenkrankheit stehen in den Basislagern Ärzte zur Verfügung. Helikopter stehen.

Basislager des Aconcagua. Ideal zum akklimatisieren! Ca. 1200 Hm Aufstieg und 5-6 Stunden Wanderung. Zeltübernachtung. (F/M/A) 6. Reisetag: Cerro Lomas Amarillos, 5090m. Der erste 5000er der Reise. Eine nicht allzu lange Wanderung. Die steilen Hänge werden Kraft sparend im Zick Zack überwunden. Rückkehr ins gleiche Lager. Ca. 900 Hm und 5 Stunden Wanderung. Zeltübernachtung. (F/M/A) 7. Gruppenmaterial - Aconcagua BaseCamp SummitClimb stellt sämtliche Gruppenausrüstung für Fullservice-Teilnehmer: ein Zelt im Basislager, Küchenausrüstung und umfangreiche Verpflegung, Hochlagerzelte, Kocher, Besteck, Gas und Mahlzeiten für die Hochlager. Eine umfangreiche Notfallapotheke und ein Satellitentelefon. Im Basislager kannst D In gemütlichem Schritt erreichen wir nach 2 - 3 Stunden den Gipfel und genießen eine tolle Sicht auf das Basislager und den nahe liegenden Aconcagua. Tag 9: Materialtransport ins Lager 1. Heute transportieren wir Material ins Lager 1 (5.000m) und steigen für die Nacht wieder ins Basislager ab. Der Aufstieg geht anfänglich über den breiten Rücken, einem schmalen Einschnitt folgend, bis. Der Anstieg unserer Aconcagua Expedition mit der ausnahmslos schönsten und angenehmsten Routenführung ist eine Kombination des Normalwegs auf der Ostseite des Berges, ausgehend vom Basislager Plaza Argentina, mit einem Abstieg auf der Ruta Normal auf der Nordwestseite, hinab ins Basislager Plaza de Mulas. So ist der Aufstieg von seinen Gehdistanzen und Höhenunterschieden ideal. Anreise + Trekking zum Basislager (4260m): ¨ Kleidung für den Temperaturbereich +30°C bis - 5°C ¨ 1 Gore Tex Jacke ¨ 1 Gore Tex Hose ¨ Trekkingschuhe ¨ 2 Isolationsmatten (Es ist sehr steinig am Aconcagua.) ¨ 1 Schlafsack warm (bis -20C Komfort) z.B. Mountain Equipment Iceline ¨ 1 Paar Teleskopstöcke (auch für die Besteigung) Wichtige Kleinigkeiten: ¨ 1 Hygienebeutel + Inhalt ¨ 1.

ACONCAGUA - ALLES zum NORMALWEG - Anmarsch [www

Nach den ersten 20 Kilometer bis ins Basislager, war ich mit den Kräften zum ersten Mal am Ende. Dieses Gefühl keinen weitern Schritt machen zu wollen, erreichte mich auch bei unserer Akklimatisationstour auf den Bonete Gipfel 5004 m. Der Gedanke den Aconcagua packst Du so nie kam auf. Ich teilte ihn telefonisch meiner Tochter mit die. Vom Basislager führt der Weg im Zickzack den Hang hoch, mit Blick auf den Gipfelaufbau des Aconcagua. Nördlich liegt der stark vergletscherte Cerro Cuerno mit seinen 5462 m vor uns. Nördlich liegt der stark vergletscherte Cerro Cuerno mit seinen 5462 m vor uns

Zusätzlich sollten am Aconcagua selbst einige Auf- und Abstiege mit tiefer gelegenen Nächtigungen und Ruhetagen, möglichst im Basislager, durchgeführt werden. Auf dem Normalweg gibt es keine technischen Schwierigkeiten Es geht nun hinunter zum Basislager auf der Westseite des Aconcagua, der Plaza de Mulas, gelegen auf 4300m. Unterwegs kommen wir am Hochlager Nido de Condores, dem Kondorennest vorbei. Ab dort geht es sehr steil über staubige Geröllfelder nach unten. Nach 3h haben wir es geschafft. Dort angekommen wird erstmal ordentlich entspannt, auf den Gipfel angestoßen und die letzten Tage.

Mammut Aconcagua Light ML Jacket Basislager Karlsruh

Münchner (53) stirbt im Zelt in den Bergen Der Architekt und erfahrene Alpinist wollte auf den 6962 Meter hohen Aconcagua in Argentinien. Im Camp auf mehr als 5000 Metern wurde er tot aufgefunden Wir besteigen den Aconcagua von Osten über die wenig frequentierte Polentraverse und errei-chen auf ca. 6400 Metern Höhe die Normalroute entlang derer wir zum Gipfel aufsteigen und im Anschluss bis ins Haupt-Basislager Plaza de Mulas an der Westseite absteigen Aconcagua Trekking-Expedition 1/7 SUMMITCLIMB Felix Berg, Langensteiner Weg 14, D-12169 Berlin Summit Travel GmbH, Sihleggstrasse 23, CH-8832 Wollerau Tel DE: +49 30 774 9034 Tel CH: +41 41 552 0035 Email: info@summitclimb.de Aconcagua Besteigung Garantierte Gruppen über die Normalroute mit SummitClimb Aconcagua Besteigung. Der Aconcagua ist bereits seit 1989 in unserem Expeditionsprogramm. Nutze unsere langjährige Erfahrung und profitiere von unserer professionellen Höhentaktik. Der höchste Gipfel Südamerikas, der 6.959 m hohe Aconcagua liegt in den argentinischen Anden an der Grenze zu Chile. Er wurde im Jänner 1897 vom Schweizer Matthias Zurbriggen erstbestiegen. Drei. Von November bis März sind in den Basislagern am Fuß des Berges permanent Nationalpark-Führer stationiert, die jährlich an die 4.000 abenteuerhungrige Besucher auf den gewaltigen Gipfel führen. Aufgrund der enormen Besucherzahlen hat der Aconcagua schnell das Image eines Modeberges mit Trampelpfaden und Massenlagern erhalten, den man nur schnell besteigen muss, weil er zu den Seven.

Base Camp - Aufstieg - aconcagua

Argentinien Aconcagua Expedition (6

Selbst zum Aconcagua, den höchsten Berg Südamerikas, hat sich das Google-Team aufgemacht und begehbare Bilder vom Basislager gemacht. Aconcagua: Anzeig 8.-18. Tag: Besteigung des Aconcagua (6.962 m) Sie nehmen sich elf ganze Tage Zeit für die Besteigung des Aconcagua. Als Akklimatisationstest erklimmen Sie auf einer Tagestour vom Basislager aus den 5.050 m hohen Cerro Bonete. Erst wenn der Lagerarzt grünes Licht gibt, geht es am Berg weiter nach oben und Sie nehmen die Errichtung der.

Aconcagua - Reiseführer auf Wikivoyag

Am Fuß des Berges befinden sich zwei gut ausgerüstete Basislager, in denen während der Saison permanent Nationalpark-Führer stationiert sind. Vor der Besteigung muss in der Verwaltung des Aconcagua-Parks in Mendoza persönlich eine Erlaubnis gekauft werden. Mythologische Bedeutung. Für die Inka war der Aconcagua ein heiliger Berg Aconcagua Trekking-Expedition 1/6 SummitClimb Schweiz, Felix Berg Summit Travel GmbH, Sihleggstrasse 23, CH-8832 Wollerau Tel DE: +49 30 7749034 / Tel CH: +41 41 5520035 Email: info@summitclimb.ch Aconcagua Besteigung - Normalroute Professioneller Schweizer Reiseanbieter, starke Gruppen 3 Termine - mit SummitClimb Expeditionsleiter Aconcagua: Der höchste Berg des amerikanischen Kontinents.

Base Camp - Aufstieg - aconcagua

Wo am Aconcagua das Basislager steht, hätte man am Mont Blanc fast schon den Gipfel erreicht. So spielt die Akklimatisierung eine enorme Rolle und sollte strikt nach Plan erfolgen. Neben mehreren Höhenübernachtungen sind dabei im Vorfeld auch Trekkingausflüge auf die umliegenden Berge sinnvoll, die allesamt jenseits der 4.000er-Marke enden. Bergsteigen: Aconcagua in den Anden. Die meisten. Auf dem Gipfel sind es durchschnittlich Minus 30 Grad Celsius. Falls auf dem Aconcagua schlechtes Wetter herrscht und Luftströme aus dem Süden kommen, beträgt die Temperatur im Basislager Plaza de Mulas im Schnitt Minus 18 Celsius, während auf den Hochlagern Temperaturen von Minus 25 Grad Celsius herrschen Erst mit der Erstbesteigung des Aconcagua durch den Schweizer Matthias Zurbriggen (1897) begann der Bergtourismus. Heute bemühen sich jährlich etwa 3000 Bergsteiger unterschiedlichster Bergtauglichkeit und Erfahrung um den Gipfel. Etwa 25 - 40 % von Ihnen (jährlich mit starken Schwankungen) erreichen ihn. Die vermeintliche Einfachheit - zumindest der Normalroute - führt in Verbindung zu. Vom Basislager konnte man den Gipfel technisch unschwer in 3 - 4 Stunden erreichen. Von da ab genießt man einen sehr schönen Blick hinüber zum eigentlichen Ziel der Expedition: Dem 6959m hohen Riesen des Aconcagua. Der Rundblick reicht bis hinüber zum in Chile gelegenen Cerro Plomo. Der im allgemeinen durch Schotter und Geröll gehende Weg wird ab und zu durch interessante.

Aconcagua Besteigung Expedition am 6

Aconcagua - Wikipedi

Aconcagua beim Anmarsch zum Basislager. Horcones Brücke mit Aconcagua . Unzählige Routen führen auf den Aconcagua. Ich habe wie die meisten Leute die Normalroute an der Nordwestflanke gewählt. Meine Befürchtungen bezüglich des Menschenandranges haben sich aber nicht bestätigt: im Gegenteil, ich war sogar oft ganz alleine. Die Normalroute auf den Aconcagua besteht aus einem mehrtägigen. Da der Weg zum Basislager Plaza de Mulas (4.300 m) sehr weit ist, empfiehlt es sich, auch der besseren kann man von Confluencia aus die landschaftlich wohl lohnendste Tour im Aconcagua-Gebiet unternehmen: zur mächtigen Südwand unseres Berges. Ein Fest für die Sinne und die Phantasie, der man wieder das Wundern lehrt. Überdies lässt man dem Körper Zeit, sich auf die Höhe einzustellen. Cerro Aconcagua (6962m) Blick zum Aconcagua mit Wetterinfos aus dem Basislager Hütten Refugio 'Hotel' Plaza de Mulas 4370m (Privat) Schlafplätze: 60 Zimmer, 60 Matrazenlager Von Ende November bis Anfang März bewirtschaftet Tel: +54-261-4268797 Photos Photos zu dieser Tour: alle Photos ansehen Interaktive Karte Anfahrt. Anfahrt mit dem PKW Vom Flughafen Mendoza (MDZ) über die N7 in.

Expedition Aconcagua, 6962 m - Überschreitung des höchsten

  1. den Aconcagua Chile Der Berg gilt unter Bergsteigern als von der Nordseite leicht zu erstei-gender Berg. Die normale Route vom Basislager Plaza de Mulas aus ist ohne Verwendung von Klettertechniken zu bewältigen. Durch die extreme Höhe birgt die Besteigung dennoch erhebliche Gefahren. Da der at
  2. Das Wetter am Aconcagua ist im Sommer nicht so stabil wie weiter im Norden; plötzliche Schlechtwettereinbrüche (meist von Westen) sind häufig. Meist ist es aber mehr oder weniger sonnig; es ist fast immer windig. Die Hauptsaison ist von Dezember bis Februar; dann sind 200-400 Leute im Basislager. Hochlage
  3. Der höchsten Berg Amerikas und einer der Seven Summits ist der 6.962 Meter hohe Aconcagua im nordwestlichen Argentinien. Der technisch einfach zu besteigende Berg verlangt von den Alpinistinnen eine gute Akklimatisation. Das Anmarschtrekking führt durch das Horcones-Tal mit Blick auf die Südwand des Aconcagua. Vom 4.330 m hohen Basislager Plaza de Mulas beginnt die oft begangene.

Und wir wussten, warum: Vom Parkeingang bis zum Basislager des Aconcagua hatten wir ca. 36 km vor uns, und mussten von 2.800 Meter Hoehe auf ca. 4.300 Meter. Und das in einem Tag, nicht in 2. Markus und ich waren in 8 ¾ Stunden oben, 15 Minuten nach unseren Fuehrern. Unser Gepaeck war bereits da, aber wir hatten grosse Probleme beim Aufbau des Kuechenzeltes, und hatten erst um 22:00 Uhr. Ihre Email-Adresse Jetzt Abonnieren. Newsletter-Anmeldung ×. Social Media Men Wir bauen jetzt ein Basislager auf, von dem aus wir dann den Aconcagua besteigen, interpretierte Dirk Münster die Musik. Danach übernahm Schauspieler Ekkehard Schwarz, unter anderem vom Holzhaus- theater bekannt, die Lesung und las einige Passagen aus Piaseckis Buch Tödliche Einsamkeit - Die Besteigung des Aconcagua. So erfuhren die Zuhörer beispielsweise, wie Dirk Piasecki sein. Sie nehmen sich ausreichend Zeit für die Besteigung durch das Horcones-Tal bis zum 4300 m hohen Basislager. Lastentiere übernehmen auf dieser Etappe den Gepäcktransport und erleichtern Ihnen den Aufstieg. Immer wieder haben Sie fantastische Blicke auf die spektakuläre Südwand des Aconcagua. Am 5000er Cerro Bonete können Sie Ihren. Der Aconcagua wurde erstmals im Jahre 1883 von dem deutschen Bergsteiger Paul Gußfeldt angegangen, aber erst im Januar 1897 gelang dem Schweizer Bergführer Matthias Zurbriggen ein Gipfelerfolg. Der Südgipfel des Berges wurde erst 50 Jahre später, 1947, von den Deutschen Lothar Herold und Thomas Kopp erstbestiegen. Nach ausgiebiger Gipfelrast und Fotostopps steigen wir ab zum Camp II.

Direkt zum Hauptinhalt. Veröffentlichen. Wichtige Hinweis Eine erfolgreiche Besteigung des Aconcagua hängt dennoch von vielen Faktoren ab. Zunächst sind dies die Ausdauer und die Höhenanpassungs-Fähigkeiten der Teilnehmer. Hinzu kommen die vorherrschenden Wetterbedingungen. Dabei hilft der Wetterbericht im Basislager von der örtlichen Agentur beträchtlich. Doch sind auch diesem Wetterbericht. Basislager Plaza Argentina, 4198 m Nun verlassen wir das Tal des Río de la Vacas und überqueren den Fluss. Nach dieser eis- kalten Überquerung geht es gleich steil berg-auf. Wir müssen uns genügend Zeit neh-men für den Aufstieg ins Basislager Plaza Argentina. Das Basislager, direkt am Fusse des Aconcagua, ist eine Zeltstadt. Gut ein-gerichtet und der ideale Platz für eine gute.

Aconcagua-Expeditions-Training in Saas Fee, September oder Oktober Wir führen vor der Reise fakultativ ein «Training» durch. Simulation eines Hochlagers mit Zelten auf dem im Spätsommer/Herbst sehr einsamen Allalingletscher. Nutzen Sie diese Gelegenheit zum Konditionstest und Testlauf für Ihre Skills und F. Aconcagua Reiseprogramm 1 Tag 4: Wanderung zum Basislager Plaza Argentina. Nach 2 leichten Wandertagen durch das Vacas-Tal überqueren wir heute den Relinchos-Fluss und wandern rauf zum Basislager. Der Weg ist heute um einiges steiler und wir gewinnen so schnell an Höhe. Tag 5: Ruhetag. Ruhetag im Basislager. Tag 6: Essensvorräte zum Camp 1 bringen Wir starten unser Akklimatisierungsprogramm mit dem Provianttransport. Jetzt ist der Aconcagua aber einer der sichereren Berge. Die Infrastruktur ist auf die knapp 3000 Bergsteiger im Jahr ausgelegt, ärztliche Untersuchungen in den Basislagern sind Pflicht und dennoch kommt es immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen. Um das Risiko so zu minimieren braucht es einen erfahrenen Partner. Lange habe ich gesucht und bin auf Victor gestoßen. Seine kleine Agentur

ARGENTINIEN - Die Besteigung des Aconcagu

  1. Heute erreichen wir das Basislager Plaza Argentina auf rund 4.200m. Gestartet sind wir mit Maultieren im Camp Casa de Piedra. Oben angekommen erwischt unser.
  2. Hallo an alle, ich bin gerade in Mendoza, Argentinien und moechte gerne zum Basislager des Aconcagua trekken. Die geführten Touren zum Basislager des Aconcagua
  3. Alles was über leichte Kopfschmerzen hinausgeht, kann mitunter lebensbedrohlich werden. Jetzt ist der Aconcagua aber einer der sichereren Berge. Die Infrastruktur ist auf die knapp 3000 Bergsteiger im Jahr ausgelegt, ärztliche Untersuchungen in den Basislagern sind Pflicht und dennoch kommt es immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen

Argentinien Chile Bergexpedition Aconcagua 22 Tage

  1. Sturm über dem Aconcagua. Abstieg zum Basislager Plaza de Mulas - wir geben auf . llass es uns nächstes Jahr nochmal versuchen, diesmal hatten wir kein Glück . auf Höhe von Camp Canada. Camp Canada auf 4900m. Blick auf Plaza de Mulas - das Basislager der Normalroute. war die Entscheidung richtig? Diese Frage läßt isch nicht abschließend beantworten . auf jeden Fall hatten wir unsere 2.
  2. Voll ausgestattete Basislager (Schlafzelte, Küchenzelt, Zelt-Matratzen, etc.) Unterkunft in Hotels (Doppelzimmer)/in Camps/Hütten (laut Programm) exklusive. Flüge nach Mendoza Aconcagua und Maipo Gipfelpermits (je nach Saison ca. 300-600€) Getränke während Restaurant- und Hotelmahlzeiten Trinkgelder Persönliche Auslands- Unfall- und Krankenversicherung Persönliche Ausrüstung (siehe.
  3. Expeditionen von AT REISEN führen Sie unter anderem zu folgenden Bergen: » Aconcagua (6.962 m) 11 Tage Besteigung ab Basislager; 24 Tage. ab 3.090 Euro zzgl. Flug. 8 - 13 Personen. Details. Anfragen. Schönster Aussichts-6000er. Asien > Nepal. Gruppenreise, Individualreise / EXAS003. Mera Peak Expedition (6.461 Meter) 01.10.21 - 22.10.21. 02.10.21 - 22.10.21. 09.10.21 - 29.10.21. alle.
  4. Der Aconcagua ist mit 6.962m der höchste Berg Südamerikas und sogar außerhalb Asiens und zieht jährlich Tausende von Besuchern an, die versuchen den Gipfel zu erobern. Für uns steht heute eine Tageswanderung durch die zerklüfteten Anden zum Camp Confluencia an, dem ersten Basislager am Aconcagua. Da wir heute in einem Mehrbett-Dom direkt.
  5. Aconcagua (6959 m) Argentinien/Chile vom Basislager Plaza de Mulas bis zum Lager 1 Nido de Condores in 5555 m Höhe. Von da bis zum Camp Berlin (5800 m) sind es 1,5-3h. Von dort bis zum Gipfel kann mit 5-8h gerechnet werden. Während der gesamten Zeit im Basis- bzw. Hochlager steht Halbpension zur Verfügung. Unterwegsverpflegung für die Etappen am Berg und beim Trekking ist.
Aconcagua - The top of the Americas

Hallo, Ich moechte gerne in Chile den Aconcagua machen. Die Hauptroute auf den Aconcagua ist technisch nicht anspruchsvoll aber konditionell fordernd. Eine al Tag:Besteigung Aconcagua (6962 m) Elf Tage Zeit stehen für die Besteigung des Aconcagua zur Verfügung. Ausgehend vom komfortablen Basislager erklimmen Sie als Akklimatisationstest auf einer Tagestour den 5005 m hohen Cerro Bonete. Vom Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick auf Ihr bevorstehendes Gipfelziel. Erst wenn der Lagerarzt grünes Licht gibt, geht es am Berg weiter nach oben und. Argentinien - Chile - Aconcagua (6962_m) - über die Polen-Traverse. Argentinien; Expeditionen; Reise Nr. 8863. Aconcagua mal anders! Abseits der oft begangenen Normalroute besteigen Sie den höchsten Berg Amerikas vom Vacas-Tal aus über das Basislager Plaza Argentina und traversieren vorbei am Polen-Gletscher zum Lager Cholera Keine fix installierten Basislager wie am Aconcagua müssen wir unsere gesamte Logistik selbst organisieren. Bei genügend Anfrage (mind. 4 Teilnehmer) organisieren wir die Besteigung in Kombination mit der Aconcagua Besteigung. Ojos del Salado (6893m): Der zweithöchste Berge Südamerikas liegt im Norden Chiles. Die Atam Wüste bietet das atemberaubende Ambiente für diesen hohen Vulkan.

Schlagwort-Archive: Basislager Aconcagua: oben und unten. Veröffentlicht am Januar 28, 2012 von mandando. 2. Heute bin ich in Santiago de Chile angekommen, ohne Höhenkrankheitssymptome und ohne Frostschäden. Die Expedition auf den Aconcagua ist beendet - leider nicht ganz erfolgreich, da die Bergführer beziehungsweise der starke Wind auf der Plaza Independencia in rund 6.400 Metern Höhe. Der Aconcagua, mit komplettem Namen Cerro Aconcagua, ist mit seinen 6 962 m der höchste Berg des amerikanischen Kontinents und der höchste Gipfel der westlichen Hemisphäre. Es führen viele Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten auf den Gipfel. So z. B. gilt der Normalweg als höchste Trekkingroute der Welt und die über 2 000 m hohe Südwand kann einem Vergleich mit der Eiger.

Aconcagua - aconcagua

  1. 8. Tag bis 18. Tag: Besteigung Aconcagua (6962 m) Sie nehmen sich ganze elf Tage Zeit für die Besteigung des Aconcagua. Ausgehend vom komfortablen Basislager erklimmen Sie als Akklimatisationstest auf einer Tagestour den 5050 m hohen Cerro Bonete. Vom Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick auf Ihr bevorstehendes Gipfelziel. Erst wenn der.
  2. Aconcagua der höchste Punkt der westlichen Hemisphäre, 6962m hoch. Zentralamerika ist ein bergiges Territorium mit tiefen Tälern und an der schmalsten Stelie keine 200 km breit. Dann folgt parallel zum Pazifik die mit 7.500 km längste Gebirgskette der Welt - die Anden. Sie sind auf ihrer gesamten Länge schneebedeckt - und hier befindet sich der Aconcagua. Der Berg hat eine mythische.
  3. Aconcagua 6.962 m Expedition Der steinere Wächter Südamerikas Der Aconcagua, höchster Berg des amerikanischen Kontinents und einer der Seven Summits, bietet einen idealen Einstieg ins Höhenbergsteigen
  4. Expeditionen führen weltweit in entlegene Gebiete und Gebirge ausserhalb der Zivilisation. Anfahrts- und Anmarschwege können lang sein, somit beansprucht eine Expedition mehrere Wochen bis Monate. Die Besteigungen können leicht, aber auch sehr anspruchsvoll sein und führen vielfach in grosse Höhen. Somit werden Basislager sowie Hochlager in Zelten nötig und das persönliche Engagement.

Aconcagua in 9 Stunden 36 Minuten. Nach der Speed-Begehung des Gasherbrum II (8035 m) im August vorigen Jahres mit Benedikt Böhm und Sebastian Haag hat Luis Stitzinger aus Höhenkirchen bei München eine Hochgeschwindigkeitsbegehung am Aconcagua (6962 m) in Argentinien absolviert: 9 Stunden 36 Minuten benötigte der Alpinsportler und DAV Summit Club Bergführer am 15. Januar für das. Nach Aussagen der Nationalpark-Ranger im Basislager war die Sächsische Andenexpedition 2002 die erfolgreichste Gruppe in dieser Saison am Berg. Die durchschnittliche Erfolgsrate am Aconcagua liegt nur bei ca. 30 Prozent. Gründe dafür sind die Unterschätzung des im allgemeinen technisch leichten Berges bezüglich seiner Höhe und der oft extremen Wetterbedingungen sowie einer falschen. Rudy Parra organisiert den Gepäcktransport ins Basislager Plaza de Mulas. 30 kg Gepäck pro Person können befördert werden. Mehr ist möglich kostet aber zusätzlich, weil ein Lasttier nur 2 x 30kg tragen darf . Rudy Parra Gepäcktransport. Schneezaun in Los Penitentes, im Winter soll hier der Schnee bis zu 4 m hoch liegen. Akklimatisationstouren um Los Penitentes. Penitentes.

Trekking - Aconcagua Visió

Finden Sie das perfekte basislager-Stockfoto. Riesige Sammlung, hervorragende Auswahl, mehr als 100 Mio. hochwertige und bezahlbare, lizenzfreie sowie lizenzpflichtige Bilder. Keine Registrierung notwendig, einfach kaufen Finden Sie das perfekte laguna los horcones-Stockfoto. Riesige Sammlung, hervorragende Auswahl, mehr als 100 Mio. hochwertige und bezahlbare, lizenzfreie sowie lizenzpflichtige Bilder. Keine Registrierung notwendig, einfach kaufen Aconcagua: Der mit 6.962 Metern Höhe nicht nur höchste Berg Südamerikas, sondern auch der höchste Berg außerhalb Asiens und einer der berühmten Seven Summits. Er liegt in den argentinischen Anden in der Provinz Mendoza, recht nahe an der chilenischen Grenze. Er besitzt mehrere Gletscher bis zu zehn Kilometern Länge. Auf diesem Berg bestehen mehr als 30 Aufstiegsrouten über Ost- und. Aconcagua, die oft mit der ei-ger-nordwand verglichen wird. Basislager Plaza Argentina herrscht weni-ger Trubel, statt über weite Geröllhänge auf der Westseite führt der Aufstieg ins Hochlager 1 (5000 m) durch spektakuläre Büßer-Schneefelder - mannshohe Eisza-cken, durch die sich die Bergsteiger einen labyrinthischen Pfad nach oben bahnen

Comments . Transcription . südamerika 6962 Der Aconcagua befindet sich in den argentinischen Anden in der Provinz Mendoza, nahe der chilenischen Grenze. Die Bedeutung des Namens ist bisweilen umstritten und hat mehrere Definitionen. Er kann zum Beispiel mit steinerner Wächter, Schneeberg oder Weißer Riese übersetzt werden. Die erste erwähnte Expedition wurde von November 1882 bis März 1883 über den Rio Volcan. Die Plaza Argentina dient uns als Basislager. Alles in allen doch ein sehr rundes Bergerlebniss, dass sich steigender Beliebtheit erfreut. Programm 1. Tag: Flug von München nach Santiago de Chile. Nach einigen Stunden Aufenthalt in Santiago fliegen wir über die Anden in die Provinzhauptstadt Mendoza. Wenn wir ein wenig Glück und schönes Wetter haben, sehen wir den Aconcagua und seine. Definitions of Aconcagua, synonyms, antonyms, derivatives of Aconcagua, analogical dictionary of Aconcagua (German Erste Erkundungen des Gebietes wurden 1817 von dem Unabhängigkeitskämpfer José de San Martín durchgeführt, als er über die Pässe am Aconcagua von Argentinien nach Chile eindrang. Robert FitzRoy vermaß den Berg 1834 vom Meer aus und errechnete eine Höhe von 23.200 Fuß, womit der Aconcagua als höchster Berg der Anden feststand.Bis dahin hatte der Chimborazo als höchster Berg des.

Aconcagua Expedition 6

Sie nehmen sich ausreichend Zeit für die Besteigung durch das Horcones-Tal bis zum 4300 m hohen Basislager. Lastentiere übernehmen auf dieser Etappe den Gepäcktransport und erleichtern Ihnen den Aufstieg. Immer wieder haben Sie fantastische Blicke auf die spektakuläre Südwand des Aconcagua. Am 5000er Cerro Bonete können Sie Ihren Akklimatisationsstand testen, bevor Sie je nach Taktik. Während chinesische Geowissenschaftler und Vermessungsexperten die wahre Höhe des Mount Everest erst ermitteln müssen, ist es Studenten der Technischen Universität Wien dank modernster GPS-Technologie und wissenschaftlicher Software gelungen, den Gipfel des Aconcagua - Amerikas höchsten Berg - mit 6962,97 Metern über Meeresniveau zu bestimmen

Peru Treks & Climbs: Cordillera Blanca and Cordillera

Aconcagua-Besteigung, 6962 m Expedition Climbing normal

Das 1.Basislager (Fahrerlager, 5000 m.ü.M.) kann bequem im Auto erreicht werden. Zum 2.Basislager (ABC für Advanched Basecamp, ca. 6300 m.ü.M.) führt ein eindrucksvolles Trekking. Für die weiteren Programme in Tibet (beide werden zeitgleich mit dem Everest Basislager Trekking angeboten) siehe

expprivadarutanormalRadzwillingeBolivien 6000er Klassiker - Bergsteigen in Bolivien
  • Ärztliche Anordnungsverantwortung.
  • Berge und Meer Flusskreuzfahrten.
  • Fritzbox 7430 iPhone WLAN Probleme.
  • DVB T2 WLAN Android.
  • Wochenmarkt Antalya.
  • Dir gehört mein Herz Noten.
  • StepStone Arbeitgeber login.
  • Gespräch mit Schulsozialarbeiter.
  • Baugenehmigung Gartenhaus M V.
  • Universal Studios Hollywood information.
  • Rose Grüne Blüten.
  • Milli Takım.
  • Staatsquote Deutschland 2020.
  • Lettner Naumburger Dom.
  • Trapez/hohlzahn sägeblatt.
  • Singer Simanco.
  • Why is hydride a poor nucleophile.
  • CUS Rätsel Archiv.
  • Fachoberschule Sangerhausen anmeldung.
  • Ländervorwahl 0031.
  • Fotorucksack Cullmann.
  • Dr Jörgensen Hamburg Öffnungszeiten.
  • Tupperware Spritzkugel.
  • Agentur für Arbeit Tuttlingen.
  • Reha Bescheinigung Arbeitgeber.
  • Glass Film.
  • Gardena Bodenfeuchtesensor OBI.
  • Virgin Atlantic flight numbers.
  • Hakenliftanhänger gebraucht Österreich.
  • Nachweis der Feuerwiderstandsdauer der tragenden Bauteile.
  • Teufel Kombo 62 mit Bluetooth Kopfhörer verbinden.
  • Scheune Kaiserstuhl.
  • Fast and furious: hobbs and shaw full movie german.
  • Promotion im Lebenslauf erwähnen.
  • Ultraschallreiniger Erfahrungen.
  • CMAS Alarm.
  • Alabai gefährlich.
  • Travelgenio E Ticket.
  • Free video translation.
  • Wrestling Tote.
  • Indonesien Nationalfeiertag.